Spielausfall bei 13er-Wette / Auswahlwette

Was passiert im TOTO bei Spielausfällen?

Schnee und Eis sorgen im Winter oft für unbespielbare Fußballplätze und damit für Spielausfälle im Fußball-TOTO. Für die Wertung stellt die kalte Jahreszeit kein Problem dar, gilt doch für ausgefallene Spiele die Ersatzauslosung.

Tendenz

Maßgebend für die Ermittlung der Ersatzauswertung ist die Tendenz. Der Sportwettenausschuss des Deutschen Lotto- und Totoblocks legt für jede der 45 Spielpaarungen des TOTO-Spielplans knapp zwei Wochen vor dem entsprechenden Spieltag eine solche Tendenz fest. Unter Berücksichtigung aktueller Tabellen, des Leistungsstandes und der voraussichtlichen Spielumstände wird für jedes Spiel die Wahrscheinlichkeit eines Sieges des Heim- („1“) oder Gastvereins („2“) oder des unentschiedenen Ausgangs („0“) durch eine entsprechende Aufteilung ausgedrückt. So bedeutet z. B. die Tendenz 8-1-1 eine 80-prozentige Favorisierung der Heimmannschaft, während eine Tendenz 3-4-3 ein ausgewogenes Verhältnis anzeigt (30 % für einen Sieg der Heimmannschaft, 40 % für ein Unentschieden und ebenfalls 30 % für einen Sieg der Gastmannschaft).

Ersatzauslosung

Anhand dieser Tendenzen wird jeden Samstag in Saarbrücken unter amtlicher Aufsicht für jede der 45 Spielpaarungen die Ersatz- auswertung durchgeführt, sodass für ausgefallene oder abgebrochene Spiele entsprechende Ergebnisse für die Auswertung zur Verfügung stehen. Für die Ermittlung der Ersatzwertung wird eine Tafel verwendet, auf der für alle 45 Spiele jeweils 10 Tippzeichen in einer der Tendenz entsprechenden Aufteilung waagerecht – in Form von Nummerntäfelchen – aufgereiht werden. So sind z. B. für die Tendenz 8-1-1 achtmal die „1“ und je einmal die „0“ und die „2“, für die Tendenz 3-4-3 dreimal die „1“, viermal die „0“ und dreimal die „2“ vertreten.

Die Kopfzeile dieser Zahlentabelle bildet ein Kennzifferband mit den Zahlen 0 bis 9, jede Kennziffer bildet eine Spalte auf der Schautafel. Bei der Auslosung wird mit einer Ziehungstrommel für jedes Fußballspiel eine der zehn Kennziffern gezogen. Das unter der betreffenden Kennziffer befindliche Tippzeichen („1“, „0“ oder „2“) stellt die jeweils gültige Ersatzwertung für die betreffende Spielpaarung dar, wobei das Tippzeichen „1“ das ausgeloste Ergebnis 1:0, das Tippzeichen „0“ ein 0:0 und das Tippzeichen „2“ ein 0:1 bedeutet. Die Auslosung wird der Reihe nach für jede der 45 Spielpaarungen einzeln durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar